Volksfest 2016-5.JPG
Volksfest 2016-10.JPG
Volksfest 2016-20.JPG
Volksfest 2016-22.JPG
Volksfest 2016-28.JPG
Volksfest 2016-29.JPG
Volksfest 2016-32.JPG

Tangrintel-Volksfest, einst und jetzt...

Der Grund, warum das Volksfest von den Bürgern gerne angenommen wird, liegt insbesondere am Musikprogramm. Hat man früher auf die bewerte Blasmusik gesetzt, verpflichtet man heute attraktive Musikkapellen, welche die Besucher begeistern.
Auf der 12.000 m² großen Festwiese, die bereits früher als Austragungsort genutzt wurde, stehen heute moderne Fahrgeschäfte wie Autoskooter, Happy Monster, Atlantis u. a. m. Für die Kleinkinder ist ein Kinderkarussell und Baby-Flug vorgesehen.
Verschiedene Spiel-, Schieß- und Wurfbuden runden das Programm ab.
An kulinarischen Köstlichkeiten werden Würstel, Fisch, Käse, und Pizza angeboten. Als bayerische Spezialität gelten die Drahdewixpfeiferl.

Das Tangrintel-Volksfest in Hemau, welches auf eine Tradition aus dem Jahre 1852 zurückgreift und anfangs als >> Landwirtschaftsfest begründet wurde, hat sich heute zum größten Volksfest im Landkreis Regensburg gemausert. Es wurde schon immer gerne besucht, wie Videoaufnahmen aus alten Zeiten belegen.
>> Video mit Zusammenschnitt aus den 30er Jahren

Bildergalerie zum Tangrintel-Volksfest 2016

Das Volksfest beginnt traditionell am Freitag mit dem Ausmarsch. Angeführt von einem Pferdegespann mit Brauereiwagen wird der Auszug zum Festplatz von einer Vielzahl von Hemauer Vereinen sowie zwei Musikkapellen begleitet.
In der Festhalle wird das Volksfest mit dem Bieranstich durch den 1. Bürgermeister eröffnet.
Althergebracht ist bereits der am Samstag stattfindende Tangrintelnachmittag. Dazu geladen sind alle Seniorinnen und Senioren, die das 70. Lebensjahr bereits vollendet haben. Den Besuchern werden an diesem Nachmittag volkstümliche Aufführungen wie Volkstänze, Schuhplattler, Gstanzl sowie verschiedene Couplets dargeboten.
Das abwechslungsreiche und imposante Programm hat den Tangrintelnachmittag in den letzten Jahren zu einem Höhepunkt werden lassen.
Brauch geworden ist der am Sonntag stattfindende Zeltgottesdienst mit anschließendem Frühschoppen. Zum Mittagstisch wird „Ochs am Spies“ angeboten. Mit unterschiedlichen Veranstaltungen werden die Besucher am Sonntagnachmittag unterhalten.
Der Montagnachmittag ist für die Kinder. Hierzu sind die Preise an den Fahrgeschäften um die Hälfte reduziert. Zusätzliche Unterhaltung finden die Kinder im Festzelt mit dem Oberbayerischen Marionettentheater. Am Abend ist der Tag der guten Nachbarschaft mit Firmen, Betrieben und Behörden.
Am Dienstag findet der Bauerntag statt. Damit knüpft man an die ursprüngliche Tradition des Volksfestes an. Früher wurde an diesem Tag ein Viehmarkt abgehalten. Heute beginnt der Tag mit einer großen Bauernkundgebung, bei der ein Politiker über verschiedene Themen zu unserer ländlichen Bevölkerung spricht.